KONTOPRUEF-Logo
Sehen Sie sich auch mein anderes Produkt an:
myebilanz – die Freeware-eBilanz aus MySQL und CSV!
myebilanz

Allgemeines zur Bankverbindungs- und Adreßprüfung

Die Tätigkeit von KONTOPRUEF

KONTOPRUEF ist ein umfassendes System, um Bankverbindungen (Bankleitzahlen, Kontonummern) sowie Adressen (Postleitzahl, Ort, Straße und Hausnummer) auf Gültigkeit bzw. Plausibilität zu prüfen. Als Datenbasis werden die stets aktuellen Unterlagen der Deutschen Bundesbank bzw. der Deutschen Post AG herangezogen. Plausibilität bedeutet in diesem Zusammenhang, daß geprüft wird,

  • ob die angegebene Bankleitzahl existiert und ob die Kontonummer dazu paßt (Kontrolle der Prüfziffer gemäß dem Verfahren der jeweiligen Bank)
  • ob die angegebene Postleitzahl existiert und zum angegeben Ort paßt
  • ob in den mehr als 200 Orten mit unterschiedlichen Zustellpostleitzahlen die Straße (und bei unterteilter Straße auch die Hausnummer) zur angegebenen Postleitzahl-/Ort-Kombination paßt.

Es findet also keine Prüfung auf die reale Existenz der Bankverbindung oder der Adresse statt. Studien haben jedoch ergeben, daß alleine durch den Wegfall von Flüchtigkeitsfehlern bei der Eingabe (die ja durch KONTOPRUEF eliminiert werden) bis zu 90 Prozent der vormals fehlerhaften Daten vermieden werden können!

Zusätzlich zu den o.a. Gut-/Schlecht-Aussagen werden ggf. weitere Ergebnisse geliefert wie z.B. eine Nachfolge-Bankleitzahl bei weggefallener Bankleitzahl, oder der Ortsteil zur Ort-/Straße-Kombination und derlei mehr.

Der Nutzen von KONTOPRUEF

In erster Linie eignet sich KONTOPRUEF für eine Bankverbindungsprüfung vor einem beabsichtigten Lastschrifteinzug, da für Rücklastschriften (Wiederbelastung des Kontos des Einziehenden) von den beteiligten Banken ein Entgelt erhoben wird. Dieses Entgelt können Sie durch den Einsatz von KONTOPRUEF in den meisten Fällen vermeiden. Aber auch für Rücküberweisungen (die bei nicht existentem Empfängerkonto momentan noch kostenlos erfolgen) ist KONTOPRUEF geeignet. Denn in beiden Fällen (Lastschrift und Überweisung) ist zusätzlich zu den Bankentgelten noch die Arbeitszeit zu rechnen, die anfällt, um die korrekte Bankverbindung zu ermitteln (und ggf. der Aufwand für einen erneuten Lastschrifteinzug oder eine erneute Überweisung).

Gleiches gilt für die Adreßprüfung – auch wenn unzustellbare Briefe momentan noch kostenlos zurückgesandt werden, fällt immer noch der Nachforschungsaufwand bezüglich der korrekten Adresse an.

Anwendungsfälle für KONTOPRUEF

KONTOPRUEF eignet sich für alle Anwendungen, in denen Kundendaten verarbeitet und/oder gespeichert werden, insbesondere natürlich für Webshops, Callcenter, Auftragsannahmen usw. Bei der Datenerfassung durch den Kunden selbst (z.B. Eingabe der Bankverbindung in einem Web-Formular) passieren immer wieder kleine Flüchtigkeitsfehler, so daß der Kunde z.B. 7601085 statt richtig 76010085 als Bankleitzahl eingibt, oder 731495 statt richtig 734195 als Kontonummer, oder 100003791 als Kontonummer statt richtig 1000003791. Wird eine solche Lastschrift ungeprüft bei der Bank eingereicht, wird der gutgeschriebene Betrag rückbelastet, zusammen mit dem Rücklastschriftentgelt. (Das "berühmte" BGH-Urteil, daß Rücklastschriften nichts kosten dürfen, betrifft ja nur den Kunden als Zahlungspflichtigen, nicht jedoch Sie als Zahlungsempfänger!)

KONTOPRUEF sollte daher "direkt an der Quelle" eingesetzt werden: In einem Webshop darf der Kunde die Bestellseite gar nicht erst absenden können, wenn die Bankverbindung falsch ist. In einem Callcenter sollte KONTOPRUEF unmittelbar in die Bestellsoftware des Agenten integriert werden, damit falsche Bankverbindungen gar nicht erst eingegeben werden können. Die Bankverbindungsprüfung sollte also immer stattfinden, solange der Kunde noch "greifbar" ist und seine falschen Angaben noch korrigieren kann.

KONTOPRUEF kann durchaus als "Standalone"-Lösung eingesetzt werden (mit Eingabeformular und Ergebnisanzeige); üblicher und sinnvoller ist jedoch die Einbettung unmittelbar in die vorhandene Anwendersoftware. Dazu stehen zahlreiche Schnittstellen und Bibliotheken für Windows, Linux, ASP, IIS, .NET, PHP, Perl, WDDX oder WebServices/SOAP bereit, so daß KONTOPRUEF in nahezu jeder Umgebung problemlos eingesetzt werden kann.

Versionen von KONTOPRUEF

Normalerweise wird die Version KONTOPRUEF-ONLINE eingesetzt: Das Anwendungsprogramm sendet die zu prüfenden Daten über das Internet (verschlüsselt per SSL) an den Prüfserver und erhält unmittelbar darauf die Antwort. Da die Kommunikation gemäß dem weitverbreiteten HTTP-Protokoll abläuft (das auch für den Abruf von simplen WWW-Seiten eingesetzt wird), läßt sich KONTOPRUEF auch in Firmennetzen mit Firewalls und/oder Proxy- Servern i.d.R. ohne jegliche Netzwerk-Änderungen einsetzen.

Sollte eine Verbindung ins Internet nicht gewollt oder möglich sein, ist der Einsatz von KONTOPRUEF-INHOUSE anzuraten: Wir vermieten Ihnen die KONTOPRUEF-Serversoftware zum Einsatz auf einem eigenen Rechner in Ihrem eigenen Netzwerk!

Ferner können wir für spezielle Anforderungen noch eine reine Offline-Version KONTOPRUEF-OFFLINE generieren, so daß Bankverbindungen (nicht jedoch Adressen!) lokal auf dem Anwenderrechner geprüft werden können. Nachteil dieser Methode ist allerdings, daß eine lokale Installation der KONTOPRUEF-Software erforderlich ist und daß mindestens alle drei Monate ein Update installiert werden muß, um die Bankleitzahlentabelle und die verschiedenen Prüfverfahren aktuell zu halten. Eine solche Installation ist daher nur im Rahmen eines Gesamtkonzepts sinnvoll (z.B. als Komponente eines Buchhaltungssystems, für das ohnehin ein Wartungsvertrag vorhanden ist). Falls Sie Softwarehersteller in diesem Bereich sind und KONTOPRUEF zu Ihrem Produkt passen würde, sprechen Sie uns an und lassen Sie sich ein Angebot für Distributionslizenzen machen.

Nach oben

Sehen Sie sich auch mein anderes Produkt an:
myebilanz – die Freeware-eBilanz aus MySQL und CSV!
myebilanz